Saisonvorbereitung

Schönes Wochenende für Diekircher Volleyballer

Mit einem 4. Platz kehrten die Diekircher Volleyballer am Sonntag,  vom Inter-nationalen Sparkassen Cup in Quierschied (Saarland) zurück.

Im ersten Spiel des Turniers schlugen sie nach einer duchwachsener Leistung den Regionaligisten von Schwarzenholz/Griesborn mit 2:1 Sätzen.

In einer sehr ausgeglichen Gruppe gelang es dann dem CHEV die kämperisch stärkste Truppe des Tunieres den Schweizer 2. Ligisten  Einsiedeln, nach Abwehr von zwei Matchbällen 2:1 zu besiegen.

Dort präsentierte sich der CHEV so, wie es ihr Trainer von ihr verlangt, technisch auf einem hohen Niveau und Hauptaugenmerk auf der Defensive liegend den Gegener zu besiegen. „Wir haben mit Eddi Klasen, Leszek Kurowski, Jan Kuhlmann und Tim Laevaert vier sehr gute Angreifer in unseren Reihen, aber wenn man nichts verteidigt und die Annahme nicht zum Zuspieler bringt, dann nutzen uns die besten Angreifer nichts, deshalb bin ich sehr zufrieden, das wir das, was wir uns vorgenommen haben, auch umsetzten und auch mal ein solch enges Spiel gwonnen haben“!

Beim dritten Spiel des Tages traf der CHEV dann auf den ebenfalls noch unbesiegten 2. Bundesligisten VC Mendig. In dieser Begegnung steigerten sich die Nordstädter nochmals und besiegte den Bundesligisten mit 2:0 Sätzen (-14, -15) sehr deutlich. Diekirchs Trainer Gunnar Monschauer der für den VC Mendig  21 Jahre spielte zeigte sich nach dem Spiel sehr zufrieden mit dem Auftreten seiner Mannschaft. „Mendig ist ein sehr gute Mannschaft, aber in dieser Begegnung wurden ihnen ihre Grenzen aufgezeigt. Meine Jungs wollten dieses Spiel unbedingt gewinnen, das habe ich gespürt“! Wie hoch dieser Sieg einzuschätzen war gegen den deutschen Traditonsverein, zeigte der spätere Turnierverlauf, den der VC Mendig steigerte sich am Sonntag und konnte das Tunier letzendlich souverän und vollkommen verdient im Finale gegen den ambitionierten Regionaligisten aus Mainz für sich entscheiden.

Eben diesen Mainzern unterlagen die Diekircher Jungs im Halbfinale knapp mit 2:1 und  hatten auch im Spiel um Platz drei, dem letztjährigen Vizemeister der 2. Liga, TV Rottenburg  nichts entgegenzusetzen und unterlagen hier 0:2.

Das soll aber die Leistung der Volleyballer um ihren Kapitän Ben Angelsberg auf keinen Fall schmälern, denn es war totz der beiden Niederlagen am Sonntag ein rundum gelunges Wochende, die neuformierte Mannschaft ist näher zusammengerückt, die Eigengewächse Wiesenbach und Meyers bekamen ihre Spielanteile und durften genauso wie Zuspieltalent Max Majerus zeigen, was sie zu leisten im Stande sind.

Das Finale war dann eine eindeutige Sache, den der VC Mendig dominierte dieses nach belieben, und gewann gegen  müde wirkende Mainzer verdient mit 2:0 Sätzen.

 Am kommenden Wochende wird das Team vom CHEV dann  auf dem Vorbereitungsturnier in Petingen versuchen weiter an sich zu arbeiten um das gesteckte Ziel, das erreichen der Play Offs, zu verwirklichen.

CHEV Diekirch: Meyers, Laevaert, Kurowski, Angelsberg, Wiesenbach, Kuhlmann, Klasen, Jungers, Majerus, Augustin